//OSK bloggt

Während das Newsportal Buzzfeed 130 Millionen Besucher pro Monat verzeichnet, meldet die Münchner Abendzeitung Insolvenz an. Das Meinungsforschungsinstitut insa bestätigt, dass YouTube in der jungen Zielgruppe (bis 35 Jahre) häufiger genutzt wird als das klassische Fernsehprogramm. Das Selfie von Oscar-Moderatorin Ellen de Generes erhält auf Twitter 3,1 Millionen Retweets – und ist wahrscheinlich eine gesteuerte PR-Aktion des Handyherstellers Samsung. Drei Meldungen innerhalb weniger Tage, die auf den ersten Blick nichts gemeinsam haben. Doch PR- und Marketingprofis wissen, dass alle drei Nachrichten Folge des rasanten Wandels in der Kommunikations- und Medienwelt sind. Das mobile Internet ist der Treiber dieser dynamischen Veränderungen, die viele neue Chancen bieten.

Continue reading

//Wenn Autos intelligent werden

Rückblende. Wir schreiben das Jahr 1971. Über die Kinoleinwände flimmert ein gelber VW Käfer, amtliches Kennzeichen DU – DU 926. Ein ganz besonderes Auto, das bereits über ein Navigationsgerät verfügt, in der vorderen Haube eine Kamera versteckt hat, bei Bedarf wie ein Sportboot schwimmt oder wie ein Hubschrauber fliegt. Und selbstverständlich entweder per Fernsteuerung oder ganz allein fahren kann. Lakonischer Kommentar seines Besitzers Jimmy Bondi: “Dudu macht das schon.”

Continue reading

//Always on the road: Witnessing rays of hope in Detroit

What’s going on in… Detroit! Are you wondering “why in the world would anyone want to go to Detroit?” Some of my coworkers asked me that very same question – because it’s no secret the stories of crime, urban decay and even the recent bankruptcy of the city itself have created many negative impressions. For those living under a rock, Detroit has been frequently featured in national news as being the largest U.S. municipality to ever file for bankruptcy. But as a native of the area (and one who returns fairly often) I can tell you that there are still a great many positive attributes the city has, and on top of those there’s been an influx in entrepreneurialism and considerable growth as of late – one that I haven’t seen the likes of at any point in my memory.


Continue reading

//Blogbuster: Just Travelous

Sei einfach du selbst. Sei anders. Sei einzigartig. Das ist nicht nur Lebensmotto, sondern auch digitales Erfolgsrezept von Yvonne Zagermann. Die studierte Soziologin hat 2010 ihren sicher bezahlten Redakteursjob beim Fernsehen aufgegeben, um sich selbstständig zu machen und möglichst viel reisen zu können. Seit 2011 betreibt die Flashpackerin mit Just Travelous eines der erfolgreichsten deutschen Reiseblogs. Dort liefert Yvonne ehrliche Reiseberichte aus aller Welt, erstellt nützliche Städte-Tipps und City-Guides, testet neue Hotels und schreibt bevorzugt über abgeschiedene und weniger beliebte Ecken einer Destination. Dieser Mix kommt an: Monatlich landen rund 30.000 Besucher auf Just Travelous. Im Interview verrät uns die Berlinerin, was sie an Südostasien reizt, ob sie vom Bloggen leben kann und wohin ihre persönliche Blogreise geht.

Continue reading

//Shoppen im Jahr 2020

Prof. Dr. Christian Jarchow leitet bei der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) den Bereich der Qualitativen Forschung. Davor hat er bei der GfK den Bereich Digital Research aufgebaut. Jarchow gehört zu den Pionieren der digitalen Marktforschung in Deutschland und war unter anderem als Managing Director bei Pixelpark, Research International und forsa tätig. Darüber hinaus ist er Professor für Wirtschaftspsychologie an der GoBS – Hochschule für Wirtschaft und Verwaltung in Berlin.

Continue reading

//The Unique State of Social Media in China

Some of the top examples of Social Networking Sites (SNS) in China are WeChat, Sina Weibo, Tencent/QQ-zone, Renren and Youku – but what does that really tell us? On a topical level, many people online may already be familiar with the names of these platforms, but scratch just a bit below the surface, and a very unique, sometimes complicated, and always compelling story comes to play – behind the fast rise of social networking in China.

Continue reading

//Jugend und Autos – Ende einer Liebesbeziehung?

Glaubt man Publikationen, die in jüngster Zeit erschienen sind, ist das Ende einer jahrzehntelangen Liebesbeziehung bald besiegelt. Das Auto als Statussymbol habe ausgedient, argumentiert eine Studie der Berliner Strategieberatung “different”. Statt des Besitzes werde die Benutzung zukünftig im Vordergrund stehen, behauptet der Soziologe Andreas Knie von der TU Berlin, und der “Welt am Sonntag” war es am 12. Januar gar eine Titelstory – “Stirbt die Liebe zum Auto?” – wert. Verliert also das Auto im Zeitalter von Smartphones und Tablet-PCs tatsächlich an Faszination?

Continue reading

//Back to Reality

Imperien verewigen sich in Monumentalbauten. Jetzt will Amazon den neuen Bürokomplex in Seattle um drei riesige Glaskugeln gruppieren, die mit Pflanzen gefüllt sind. Apple plant den neuen Hauptsitz für runde fünf Milliarden Dollar in Gestalt eines gigantischen Ufos.

Sollten Sie den Weltraum-Film “Silent Running” (1972) gesehen haben, dann wird Sie die architektonische Fantasie der beiden Konzerne nicht groß in Staunen versetzen. Erstaunlich ist etwas ganz anderes: Ausgerechnet die Marken, die an der Spitze des digitalen Fortschritts stehen, setzen jetzt ganz “objektive” Bauwerke auf die Erde – keine virtuellen Räume, sondern sinnlich anfassbare Werke aus Beton, Glas, Stahl.

Continue reading

//KW 11 – Happy Birthday, WWW!

Happy Birthday, WWW!

Was einst als Informationsmanagement-System gedacht war, das den Datenaustausch unter Forschern vereinfachen sollte, hat mit seiner rasanten Entwicklung für teilweise revolutionäre Umwälzungen in quasi allen Lebensbereichen gesorgt. Die Rede ist vom Internet, das am 12.03. seinen 25. Geburtstag feierte. Grund genug für die Redaktion von Zeit Online, die Entwicklung des Internets mit einer sehenswerten Chronik der Meilensteine zu würdigen.

Continue reading

//Kurzfilme drehen mit Vine

Das Internet hat ein neues Lieblingsspielzeug. So, oder so ähnlich, schrieben Online-Dienste wie meedia.de noch Anfang 2013 über die Video-App Vine, einige bezweifelten sogar ihr Potential. Seitdem hat die Plattform eine so beachtliche Entwicklung hingelegt, dass wohl niemand mehr von einem reinen Spielzeug sprechen kann: Mit mehr als 40 Millionen Usern hat sich das Tochterunternehmen von Twitter im Laufe seines ersten Jahres zu einer der am schnellsten wachsenden Plattformen im Social Web gemausert. Tendenz: weiter steigend.

Continue reading