//KW 10 – Bigger than job life: LinkedIn ist heute mehr eierlegende Wollmilchsau als ein reines Berufsnetzwerk

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

LinkedIn boomt. Durch die im Vergleich zu anderen Social-Media-Plattformen dezidiert businessorientierten Nutzer*innen bietet das Netzwerk insbesondere im B2B-Bereich großes Potenzial, um Zielgruppen ohne große Streuverluste zu erreichen. Gleichzeitig gilt LinkedIn als perfekte Bühne für Personal Branding, auf der Expert*innen ihre jeweilige Fachkenntnis hervorheben können.

Warum das so ist – und wie Unternehmen die Plattform für ihre Recruiting-, Sales-, Branding- und PR-Zielsetzungen einsetzen können – untersuchen wir im aktuellen OSK Weekly. Ein besonderes Augenmerk legen wir dabei auf den neuen OMR Report „Professional Guide to LinkedIn“, zu dem neben Szenegrößen Britta Behrens auch drei unserer LinkedIn-Expert*innen von OSK ihre Expertise im Bereich LinkedIn-Advertising beigetragen haben.

Viel Spaß beim Lesen!

Continue reading

//KW 09 – Storytelling auf TikTok: „Nebenbei“ läuft gar nichts

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Marken und Unternehmen, die TikTok für ihre Kommunikation effektiv nutzen möchten, müssen die Spielregeln der Plattform unbedingt beherzigen. Eine der wichtigsten: Die Inhalte sollten vor allem kurzweilig und unterhaltsam sein. Wie dies gelingt und welche Regeln auf TikTok es sonst noch zu beachten gilt, beleuchten wir im aktuellen OSK Weekly.

Viel Spaß beim Lesen!

Continue reading

//KW 08 – Public Affairs im Social Web: Muss die Bundesregierung bald auf TikTok tanzen?

OSK Weekly - Public Affairs im Social Web - Titel

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

soziale Netzwerke haben den Bereich „Politische Kommunikation“ deutlich verändert. Nie zuvor hatten Politiker*innen derart viele Möglichkeiten, sich selbst als Marke zu inszenieren und ihre Agenda in die Kanäle der Zielgruppe zu spielen. Plattformen wie TikTok und Clubhouse tragen zu dieser Entwicklung bei. Ebenso wie die Pandemie, die so gut wie jeden Bereich politischer Kommunikation stärker ins Netz drängt.

Diese Entwicklung zeigt: Politische Entscheidungen und staatliches Handeln müssen heute noch besser erklärt und kommuniziert werden. Auch Verbände, NGOs sowie andere Institutionen können ihre Themen und Inhalte noch besser und breiter vermitteln, um mit ihren Botschaften und Standpunkten durchzudringen.

Auch daher sind wir bei OSK mit einem neuen Beratungsangebot für Politische Kommunikation und Digital Public Affairs unter der Leitung des erfahrenen Public-Affairs-Beraters Thomas Helm ins Superwahljahr 2021 gestartet – und betrachten im aktuellen OSK Weekly, welchen Einfluss digitale Kanäle auf das Feld haben.

Viel Spaß beim Lesen!

Continue reading

//Memes für Unternehmen: kleine Schnipsel, große Wirkung

OSK Blog - Memes Für Unternehmen - Titelbild

Memes (gesprochen Miems, nicht Miemies!) sind fester Bestandteil der Internetkultur. Und auch wenn die meisten Menschen Memes kennen, ist es gar nicht so einfach, sie zu erklären. Kurz gesagt: Die Bilder mit lustigen Textzeilen bringen bekannte Situationen, Konflikte sowie komplexe Diskurse auf den Punkt und gehören zu den populärsten Medien im Netz. Doch sie sind mehr als nur ein Bild mit einem augenzwinkernden Spruch. Denn für viele Memes muss man sich gut mit Pop- und Internetkultur auskennen, um sie richtig zu deuten. Als Medium sind Memes für Unternehmen interessant, da sie mitunter viel Aufmerksamkeit erzeugen und sich über soziale Plattformen rasch verbreiten.

Sie sind effektiv, um Aussagen hervorzuheben, und bieten die Möglichkeit, eine gemeinsame Idee oder einen Trend zu transportieren. Welche Chancen sich für Unternehmen ergeben, wie sie Memes effektiv einsetzen und was sie dabei beachten sollten, erläutern wir im Blogbeitrag.

Continue reading

//TikTok KPIs – so messen Unternehmen den Erfolg ihrer Inhalte

Leser, die diesen Artikel aufgerufen haben, benötigen wahrscheinlich keine generelle Einführung zu TikTok (wer doch noch mal einen Überblick braucht, findet ihn hier). Daher kommen wir schnell zur Sache und beschreiben die wichtigsten TikTok KPIs, auf die Unternehmen und Content Creator achten sollten – und wo genau man diese Messzahlen findet.

Continue reading

//KW 03 – der Hype um Clubhouse: abfeiern oder abwinken? Abfeiern!

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Live-Voice-Chatrooms? An sich nichts Neues. Die Plattform Discord etwa bietet genau das an. Trotzdem sorgt derzeit keine App für so viel Gesprächsstoff wie Clubhouse. Obwohl es die amerikanische Plattform schon seit März 2020 gibt, ist sie jetzt erst in Deutschland angekommen und innerhalb weniger Tage durch die Decke gegangen.

Anfang dieser Woche verdrängte die Audio-Anwendung den Messenger Telegram in Deutschland von Platz zwei der Liste der am häufigsten heruntergeladenen Gratis-Anwendungen im App Store von Apple. Sicher ist: Clubhouse fasziniert. Wieso eigentlich – und muss die Sache nicht auch einen Haken haben? Wir haben uns die exklusive Community genauer angeschaut – und geprüft, ob auch Unternehmen mitfeiern oder zunächst besser zuhause bleiben sollten.

Viel Spaß beim Lesen!

Continue reading

//Discord Guide – Wie funktioniert die Gamer-Plattform?

Der Instant-Messaging-Dienst Discord ist in den vergangenen Monaten immer populärer geworden. Inzwischen setzen rund 300 Millionen Nutzer weltweit auf die 2015 ins Leben gerufene US-Plattform. Dabei ist der Dienst vor allem in der Gaming-Szene extrem beliebt. Wir erklären Discords Funktionen genauer – und prüfen, inwiefern die Plattform auch für Unternehmen interessant ist.

Continue reading

//New Kids on the Social Block: Ein Überblick zu Animal Crossing, Jodel und Discord

WhatsApp, Instagram, Twitter: Soziale Netzwerke verbinden die Menschen online miteinander und helfen ihnen, sich zu vernetzen und auszutauschen.

Inzwischen sind einige neue Plattformen auf der Bildfläche erschienen, die auf den ersten Blick nicht zwingend in die Kategorie „Social Media“ zu fallen scheinen. Welche das sind, wo ihre Vorteile liegen und warum ein Videospiel zu unserer Auflistung gehört, erklären wir im Blog-Beitrag.

Continue reading

//Studierende jodeln, Unternehmen werben – Advertising-Möglichkeiten bei der Social-App Jodel

So wie Studierende zu Young Professionals werden, so wächst auch die Studierenden-App Jodel aus den Kinderschuhen. Das Unternehmen lebte lange Zeit ausschließlich vom Geld seiner Investoren und war dadurch werbefrei. Doch wie bei Facebook, Instagram und Co muss auch Jodel irgendwann seine eigenen Brötchen verdienen. Seit 2018 erlaubt die hyperlokale App erste Werbeanzeigen – mit Testkunden wie Sky Deutschland oder Spotify.

Seitdem sind über zwei Jahre vergangen. Mit Hilfe aktueller Zahlen, die unserer Agentur vom Jodel-Vermarkter Charly Media zur Verfügung gestellt wurden, werfen wir einen Blick auf das soziale Netzwerk: Wie hat sich der digitale Campus-Flurfunk seitdem entwickelt? Sollten Unternehmen dem Berliner Start-up Beachtung schenken? Und wenn ja, welche Werbemöglichkeiten hat die Plattform zu bieten?

Continue reading