//KW 35 – „Youtubepanik“ bei klassischen Medien?

 NATIONAL

„Youtubepanik“ bei klassischen Medien?

Journalist und TV-Produzent Tim Klimeš kritisiert in einem Artikel auf medium.de die Haltung des deutschen Journalismus gegenüber der YouTube-Szene. Klimeš, der die Dokumentation „Die Youtube-Story“ produziert hat, berichtet in seinem Artikel über die Erfahrungen, die er während seiner Recherche gemacht hat, und bezeichnet die ablehnende Haltung der Journalisten als „Youtubepanik“. Er macht deutlich, wie wichtig es ist, dass Journalisten die YouTube-Szene endlich mit Ernsthaftigkeit betrachten. Denn im Gegensatz zu den YouTubern seien die Journalisten darauf angewiesen, von der neuen Generation der Unterhalter ernst genommen zu werden.

Newsrooms in Unternehmen

Für die Adidas Group ist eine Content-Strategie keine Nebensache. Nicht nur auf der Unternehmenswebsite des multinationalen Konzerns wird das ganz deutlich – der Sportartikelhersteller hat auch an verschiedenen internationalen Standorten eigene Newsrooms und Redaktionsteams ausgebaut. Die Unternehmenswebsite wurde schon 2013 komplett umgestaltet. Und auch die Content-Strategie habe sich geändert, wie PR-Report berichtet. Im Artikel nimmt PR-Report die Strategie von Adidas unter die Lupe und erklärt, wieso sich die Kommunikatoren des Unternehmens heute als Kuratoren verstehen.

Eine-Million-Abonnenten-Meilenstein der New York Times

Als die New York Times 2010 bekanntgab, dass sie eine Bezahlschranke (Paywall) einrichten würde, wurde die Nachricht mit viel Skepsis aufgenommen. Kritiker argumentierten, dass kaum jemand für herkömmliche Nachrichten bezahlen würde. Viereinhalb Jahre später hat die Times die Eine-Million-Online-Abonnenten-Marke geknackt. Netzpilot Justin Ellis beschäftigt sich mit dem Geschäftsmodell der New York Times und beleuchtet den Meilenstein anhand von zehn verschiedenen Zahlen aus dem Unternehmen.

// Über OSK Weekly

Die Übersicht behalten: Mit OSK Weekly präsentieren wir einmal wöchentlich einen kompakten Überblick zu aktuellen Entwicklungen aus der Welt der Kommunikations- und Digitalbranche – mit spannenden, bemerkenswerten und wie wir finden teilenswerten Nachrichten aus den Bereichen PR, Marketing, Social Media & Co.

INTERNATIONAL

How the New York Times’ Newsletters Cut Through the Clutter

With endless amounts of stories overwhelming users on social media platforms, many return to their e-mail inboxes to read pre-filtered headlines and top stories in the form of newsletters. While these used to be a mere summary of a newspaper’s sections, newsletter content nowadays must adapt to readers’ individualized needs and interests. Digiday examines how the New York Times, with a total of 33 newsletters, is constantly growing subscribers and achieves “open rates” of up to 70%. Their secret is a two-fold strategy: Extending their coverage beyond what can be found in the regular newspaper and customizing the content to fit specific needs.

The Drivers of Viral Success

Unruly, a marketing technology company, conducted a study analyzing 430 billion video views and 100,000 consumer data points to answer the question why some videos go viral while other similar ones just disappear. The findings are explained in this HBR article with Purina’s “Puppyhood” video as an example. A video’s viral success basically depends on two major drivers: the intensity of the feeling it evokes in its viewers (psychological response) and the reason why they would want to share it (social motivation). Further findings reveal that the time a video is posted and the role of so-called “super sharers” should be considered as well in order to achieve viral success.

Turning Paying Subscribers into Endorsing Members

A new perspective on the relationship between media outlets and paying subscribers is given in this article on observer.com. Jeff Jarvis, the author of ‘What Would Google Do’ explores how media can actually benefit from treating their paying subscribers less as income generators, and more like members of their community whom they share interests with, and to whom they should be providing relevant services that are customized to their individual needs. Jarvis argues that by doing so, the members would willingly support the media outlets, not only by paying their “membership fee”, but also by actively endorsing their community and thereby the outlet itself.

Food Pictures Might Actually Become Useful

The Verge reports that Google is introducing a new feature in Google Maps that will help users make their next restaurant decision more easily: The new function apparently identifies photos that are taken at specific food locations and will then suggest adding them to the location’s listing in Google Maps. At the moment, only people who have submitted more than 50 reviews in Google’s Local Guides program are able to use the new feature.

// About OSK Weekly

Staying informed: OSK Weekly keeps you updated once a week about the latest news and developments from the digital and communication sector.

Dieser Artikel wurde vor mehr als einem Jahr veröffentlicht. Sein Inhalt ist möglicherweise nicht mehr aktuell.

Online-Redakteur

Carsten Christian ist studierter Journalist und Kommunikationswissenschaftler, seinen Master-Abschluss hat er an der Uni Hamburg gemacht. Bevor er zur Agentur kam, war der Digital Native mehr als zwei Jahre für die Online- und Print-Ausgabe der Ruhr Nachrichten im Einsatz. Bei OSK arbeitet er als Online- und Social-Media-Redakteur, auf dem Agentur-Blog schreibt Carsten über den Medienwandel und Trends im Bereich Mobile und (Online-)Video. Privat verfolgt er Neuigkeiten in der Videospiel- und Gaming-Szene, schaut gerne Let's-Plays auf YouTube und greift auch selbst zu Maus und Gamepad.

// More About