//KW 21 – Das größte Social-Media-Projekt der Welt

NATIONAL

Das größte Social-Media-Projekt der Welt

Der Anthropologe Daniel Miller hat mit der Global Social Media Impact Study das größte Social-Media-Projekt der Welt gestartet. In den kommenden Jahren erforschen acht Anthropologen gleichzeitig in acht Ländern, wie soziale Medien Beziehungen strukturieren und was sie mit Menschen machen. Dafür begleiten die Wissenschaftler Menschen und beobachten und interpretieren deren Social-Media-Nutzung. Besonders spannend: Im Gegensatz zur Leitkultur des Silicon Valleys, in der riesige Datensätze genutzt werden, um menschliches Verhalten und den Einfluss von Social Media zu erklären, setzt Miller auf das Individuum als Ausgangspunkt. Die ZEIT wirft einen Blick auf den sozialwissenschaftlichen Ansatz der Studie und porträtiert den Mann dahinter.

Google plant, Kauf-Buttons in Suchergebnissen anzuzeigen

Nach Informationen der internationalen Tageszeitung Wall Street Journal will Google in den kommenden Wochen Kauf-Buttons neben Suchergebnissen anzeigen. Mit einem Klick könnten Nutzer die gesuchten Produkte direkt über Google kaufen. Damit könnte Google, so die Einschätzung von Spiegel Online, zum gefährlichen Konkurrent für Handelsplattformen wie Ebay und Amazon werden, denn die Suchmaschine wird zum Start- und Endpunkt von Kaufprozessen.

Coca-Cola will zum Medienhaus werden

Vor zwei Jahren schaltete Coca-Cola die Corporate Website ab und ersetzte sie durch das Online-Magazin Journey. Im Interview mit dem Magazin pressesprecher ziehen Patrick Kammerer, Director Public Affairs and Communications, und Social-Media-Stratege Felix Picker eine Zwischenbilanz. Die Idee zu Journey entstand laut Kammerer aus einem Missverhältnis: Immer mehr Menschen wollten sich weltweit im Social Web über Coca-Cola unterhalten. Die klassische Coca-Cola Unternehmenswebsite war für diese Entwicklung aber nicht ausgestattet. Hier war die Kommunikation eher Ansprache als Dialog, was das digitale Magazin Journey nun langfristig verändern soll.

// Über OSK Weekly

Die Übersicht behalten: Mit OSK Weekly präsentieren wir einmal wöchentlich einen kompakten Überblick zu aktuellen Entwicklungen aus der Welt der Kommunikations- und Digitalbranche – mit spannenden, bemerkenswerten und wie wir finden teilenswerten Nachrichten aus den Bereichen PR, Marketing, Social Media & Co.

INTERNATIONAL

Digital Drives Culture Change at Condé Nast

While the newspaper industry struggles, print magazines still face a promising future as long as they respond to digital changes. Condé Nast is an international example of an organization that is still a magazine company through and through but pushes into digital with new content strategies and an evolving editorial culture. In an Interview with Digiday, Condé Nast President Bob Sauerberg talks about the steps the company had to take and explains how Condé Nast approaches new market demands. In his understanding, fundamental changes in the company’s structure, strategy and culture were necessary to remain relevant.

Instant Articles Affect Story Pitches

Facebook launched its new feature “Instant Articles” last week. Instant Articles will host content from nine major media outlets, such as The New York Times, Der Spiegel and BBC News. The feature is part of Facebook’s attempt to become the world’s largest news service. While still in its testing phase, it might change the way people absorb news and how PR professionals pitch the media. PR News lists some more interesting points for PR professionals to consider, e.g. how to include a video in a story pitch since video is a lead feature in Instant Articles.

Why We Need to Be More Optimistic About the Future of Journalism

Wolfgang Blau, Director of Digital Strategy at The Guardian, wonders why the debate about the future of journalism is mostly negative. In his experience eight out of ten questions European media journalists pose, contain negative assumptions. Blau also criticizes that the questions he has been asked have not changed in years. In his article on Medium.com Blau calls on to journalists to be a little more excited about new opportunities that come with the change. Lena Timm, a German journalist, responds to Blau with some relevant and more optimistic questions about the future of journalism which are worth reading in the context of the debate.

Google, Facebook and Publishers

American journalist Jeff Jarvis shares his insights from Newsgeist Europe, an exclusive gathering of international journalists in Helsinki. This year, the participants talked about what Google could do for news, about Facebook as the new distributor of news and discussed ideas on taking advantage of that new reality. In fact, Jarvis has been working on one thought for years: the “containerized, embedded article that travels to any site with brand, revenue, analytics and links attached”. In his blogpost on BuzzMachine, Jarvis discusses the issues and question around this model and looks at the complicated relationship of publishers and technology companies.

// About OSK Weekly

Staying informed: OSK Weekly keeps you updated once a week about the latest news and developments from the digital and communication sector.

Dieser Artikel wurde vor mehr als einem Jahr veröffentlicht. Sein Inhalt ist möglicherweise nicht mehr aktuell.

Online-Redakteur

Carsten Christian ist studierter Journalist und Kommunikationswissenschaftler, seinen Master-Abschluss hat er an der Uni Hamburg gemacht. Bevor er zur Agentur kam, war der Digital Native mehr als zwei Jahre für die Online- und Print-Ausgabe der Ruhr Nachrichten im Einsatz. Bei OSK arbeitet er als Online- und Social-Media-Redakteur, auf dem Agentur-Blog schreibt Carsten über den Medienwandel und Trends im Bereich Mobile und (Online-)Video. Privat verfolgt er Neuigkeiten in der Videospiel- und Gaming-Szene, schaut gerne Let's-Plays auf YouTube und greift auch selbst zu Maus und Gamepad.

// More About