Sie möchten unseren Newsletter zukünftig direkt an Ihr E-Mail-Postfach zugestellt bekommen? Dann melden Sie sich hier für den OSK Weekly an.


Liebe Leserinnen, liebe Leser,

2020 war ein herausforderndes Jahr. Grund genug, nach vorne zu schauen. Im letzten OSK Weekly des Jahres richtet OSK-Geschäftsführer Michael Kemme den Blick auf 2021 und stellt fünf PR-Trends vor.

Viel Spaß beim Lesen!

PS: Der OSK Weekly geht bis Januar in die Winterpause. Wir bedanken uns für Ihre Treue und wünschen frohe Weihnachten sowie einen guten Rutsch in ein interessantes und erfolgreiches 2021! Bleiben Sie gesund!

OSK Weekly KW 52 – 2020 hat Spuren hinterlassen – die Kommunikationstrends 2021 - PR is King

PR ist 2021 King

PR wird im gesamten Kommunikationsmix an Bedeutung weiter zunehmen, auch über 2021 hinaus. In unsicheren Zeiten berufen sich Menschen verstärkt auf zuverlässige Informationen und weniger auf oberflächliches Grundrauschen. Durch Fake-News und alternative Fakten sind viele misstrauisch geworden. Vor diesem Hintergrund steigen auch die Erwartungen an Marken und Unternehmen, gesellschaftliche und ökologische Verantwortung zu übernehmen und als verlässliche Informations-quelle zu dienen.

OSK Weekly KW 52 – 2020 hat Spuren hinterlassen – die Kommunikationstrends 2021 - Digitale Nähe

Digitale Nähe

Emotionen in Form digitaler Nähe zu erzeugen, wird auch im kommenden Jahr eine entscheidende Aufgabe für Unternehmen sein, solange sie persönliche Kontakte zu ihren Zielgruppen nicht oder nur sehr eingeschränkt erreichen können.

Vor allem bei emotionalen und komplexen Produkten ist das Erleben mit allen Sinnen essenziell für den Gesamteindruck – und damit für die Kaufentscheidung. Auch wenn digitale Kommunikation das physische Erlebnis nicht vollständig ersetzen kann, ist sie in der Lage, Nähe zu vermitteln. Dafür eignen sich etwa hybride Event-Formate, auf Social Media zugeschnittene Streaming-Angebote oder Podcasts, bei denen Zuhörer dem Sprechenden in gewisser Weise an den Lippen hängen. Das verbindet.

OSK Weekly KW 52 - Owned-Media-Universum

Owned Media

Unternehmen, die 2021 ein eigenes unverwechselbares digitales Universum etablieren, werden einen entscheidenden Vorteil haben. Gemeint sind virtuelle Orte, an denen Menschen sich wohl fühlen und zu denen sie regelmäßig zurückkehren. Als Zentrum ist in diesem Kontext eine digitale Plattform vorstellbar, die als Marken-, Erlebnis- und Begegnungswelt funktioniert.

Sie vereint Individualisierungsmöglichkeiten für die jeweilige Zielgruppe mit Streaming-Tools, AR/VR-Erlebnissen sowie interaktiven Elementen und anderen Kontaktmöglichkeiten. Sollten Messen, Begegnungskommunikation und Kanäle wie Print oder TV ebenso in Mitleidenschaft gezogen werden wie die klassische Website, ist eine starke digitale Basis der notwendige Unterbau für Kommunikation, direkten Austausch und Business.

OSK Weekly KW 52 – 2020 hat Spuren hinterlassen – die Kommunikationstrends 2021 - Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit wird wieder stärker in den Fokus rücken – spätestens dann, wenn die größten Auswirkungen der Corona-Krise langsam abklingen. Ein Trend im eigentlichen Sinne ist das Thema längst nicht mehr.

Vielmehr ist Nachhaltigkeit zum Gradmesser für unternehmerische Glaubwürdigkeit geworden, weshalb das Engagement von Unternehmen in diesem Bereich 2021 zu den wichtigsten Themen von PR, Marketing und Kommunikation zählt. Einer Studie von Capgemini zufolge legen acht von zehn Verbrauchern beim Einkauf zunehmend Wert auf Umweltfreundlichkeit, soziale Verantwortung und Inklusion.

OSK Weekly KW 52 – Digitale Ereignisse inszenieren

Digitale Ereignisse inszenieren

Aktuell sieht es so aus, als seien auch 2021 größere real inszenierte Live-Formate kaum umsetzbar. Fürs Erste sind digitale Kommunikationsmaßnahmen an ihre Stelle gerückt. Im Ergebnis sind Verbraucher und Multiplikatoren von dem niemals endenden Unterhaltungs- und Informations-angebot, das TV- und Streaming-Anbieter sowie digitale Kanäle zur Verfügung stellen, gleichermaßen verwöhnt wie überreizt.

Mehr denn je gilt es, sich in diesem schnelllebigen Umfeld durch relevante und interessante Inhalte von der Konkurrenz abzusetzen. Das gelingt, indem Unternehmen ihren Zielgruppen auch digital das Gefühl geben, Teil eines wichtigen Ereignisses zu sein.

Zu weiteren spannenden Themen aus der Digital- und Kommunikations-Branche geht es hier.

Über den Autor

Michael Kemme ist Geschäftsführer bei Oliver Schrott Kommunikation. Seit 20 Jahren berät und betreut er Automotive-, Technologie- und Industrie-Unternehmen an der Schnittstelle von PR, Kommunikation und Marketing. Für den OSK Blog schreibt er über die Agenturwelt und den Medienwandel. Dabei greift er aktuelle Themen und Aspekte auf, die ihm im Rahmen seiner Arbeit für internationale Kunden und Marken begegnen. Michael Kemme ist Langstreckenläufer, Fußballfan und Tablet-Heavy-User. An Wochenenden ist er mit seinem Golden Retriever am Rhein unterwegs.