//Authentizität und Mut zu Experimenten – Wie VICE News ein Millionen-Publikum erreicht

Digitalisierung und neue Technologien haben den Journalismus heftig durchgeschüttelt. Die Medienwelt befindet sich im Umbruch. Ein Patentrezept, wie Journalismus in Zukunft aussehen und profitabel funktionieren wird, ist noch nicht gefunden. Das hat auch die OSK-Interviewreihe zur Zukunft des Journalismus gezeigt. Aber es gibt Beispiele für erfolgreiche Ansätze – etwa den von VICE News. Sterling Proffer, seit 2014 Geschäftsführer von VICE News, und Kevin Sutcliffe, der 2013 als Leiter des Nachrichtenprogramms zu VICE News stieß, haben erkannt, was nötig ist, um online im Nachrichten-Sektor ein großes Publikum anzusprechen.

Continue reading

//KW 19 – Gründe für das Scheitern von Google+

NATIONAL

Gründe für das Scheitern von Google+

In den vergangenen Monaten gab es viele Spekulationen über die Zukunft von Google+. Erst kürzlich wurde bekannt, dass das Netzwerk ein neues Feature namens „Collections“ ausrollen will, mit dem Nutzer – ähnlich wie auf Pinterest – Bilder und Inhalte nach Themen sammeln können. Ob der Schritt das Netzwerk beliebter macht, bleibt abzuwarten. Geht es nach ehemaligen Google-Mitarbeitern, liegt der mäßige Erfolg an der grundlegenden Ausrichtung des Netzwerks. Ein zentrales Problem sei das Konkurrenzdenken gegenüber Facebook. Man habe sich mehr mit der Konkurrenz beschäftigt, als die eigenständige Entwicklung von Google+ voranzutreiben. Google Watch Blog fasst die wichtigsten Erklärungen für das vermeintliche Scheitern des Netzwerks zusammen.

Continue reading

//KW 51 – Unternehmerisches Denken im Journalismus

Der OSK-Newsletter macht Weihnachtspause. Am 12. Januar 2015 melden wir uns mit der ersten Ausgabe des neuen Jahres wieder zurück und liefern Ihnen ab dann, wie gewohnt, wöchentlich einen kompakten Überblick zu aktuellen Entwicklungen aus der Kommunikations- und Digitalbranche. Wir wünschen Ihnen entspannte Feiertage und einen guten Start in ein spannendes und erfolgreiches 2015!

NATIONAL

Unternehmerisches Denken im Journalismus

In den USA reagieren viele Journalisten mit der Gründung eigener Unternehmen auf die Medienkrise. So entstehen neue, spannende Projekte und Geschäftsmodelle, BuzzFeed ist nur ein Beispiel. Deutschland dagegen mangele es noch an Mut für radikal neue Konzepte, schreibt Netzpiloten-Autorin Anna Maria Landgraf. Zwar gebe es einzelne erfolgreiche Gründungen wie Krautreporter, die meisten Innovationen würden aber von Verlagen und Medienhäusern initiiert und seien damit Folge eines Top-Down-Prozesses. Journalisten müssten insgesamt unternehmerischer denken und nicht in ihrem Idealismus verharren.

Continue reading

//KW 30 – Die Problematik der sinkenden Auflagenzahl

Die Problematik der sinkenden Auflagenzahl

Der „Mannheimer Morgen“ wird in den kommenden Jahren aufgrund sinkender Anzeigen- und Vertriebserlöse bis zu 40 Stellen streichen, teilte der Geschäftsführende Gesellschafter der Dr. Haas Mediengruppe, Björn Jansen, letzte Woche in einer Presseerklärung mit. Auch Nachrichtenmagazine haben nach neu veröffentlichten Zahlen im Vorjahresvergleich weiter mit Auflagenrückgängen zu kämpfen. Journalist Christian Jakubetz nimmt diese Entwicklungen zum Anlass, sich in einem lesenswerten Artikel mit der Problematik der sinkenden Auflagenzahlen von Printmedien und vor allem Tageszeitungen zu beschäftigen. Für ihn ist es mit verstärkten Investitionen in den digitalen Journalismus nicht getan. Vielmehr müssten Verlage endlich erkennen, dass sich auch das Kernprodukt grundlegend ändern muss.

Continue reading

//KW 25 – Twitter im WM-Fieber

Twitter im WM-Fieber

Als Echtzeitmedium ist Twitter ideal dazu geeignet, sich mit anderen Nutzern während der WM-Spiele auszutauschen. Unter den Hashtags #Worldcup2014 und #WM14 wird schon seit Tagen intensiv getwittert, aber es gibt eine Reihe von weiteren Hashtags und Accounts, die man für spannende Inhalte und Diskussionen im Auge behalten sollte. Ob offizielle Accounts von Spielern oder spielspezifische Hashtags wie #GERPOR – auf dem ZDF Blog Hyperland stellt Redakteur Tobias Wagner die wichtigsten Twitter-Quellen zusammen, mit denen Nutzer angesichts der Masse an Tweets den Überblick behalten. Twitter selbst hat zur WM wie schon 2010 sogenannte Hashflags eingeführt: nennt ein User eine Länderabkürzung wie #GER, erscheint die dazugehörige Flagge im Tweet. Eine Übersicht über die WM-Features stellt Twitter auf dem eigenen Blog vor.

Continue reading

//KW 14 – 13 Thesen zur Zukunft des Journalismus

13 Thesen zur Zukunft des Journalismus

Wenn sich ein Print-Chefredakteur und ein Online-Chefredakteur zusammensetzen und über die Zukunft des Journalismus sprechen, kommen dabei Behauptungen heraus wie “Print-Journalisten haben keine Ahnung von der Zukunft der Medien. Online-Journalisten aber auch nicht.” Insgesamt haben ZEIT-Chefredakteur Bernd Ulrich und sein Online-Kollege Jochen Wegner 12 lesenswerte Thesen zusammengetragen. Eine spannende Ergänzung zum Thema Bezahlbarkeit liefert Kai Schächtele mit einer 13. These.

Continue reading