//KW 19 – Clickbaiting schadet dem Image

OSK Weekly KW 19 Title

Liebe Leserinnen und Leser,

Nutzer stört penetrante Werbung in sozialen Netzwerken und Messengern. Insbesondere die Generation Z (16 bis 19 Jahre) und Millennials (20 bis 39 Jahre) sind von Social-Media-Anzeigen genervt, wie eine neue Studie zeigt. Sie rät Unternehmen, bei Facebook und Co. Präsenz zu zeigen, den Dialog mit den Usern zu suchen und gleichzeitig auf das übermäßige Bewerben von Posts zu verzichten. Dieser Ansatz bedeute viel Arbeit, würde sich aber in einer höheren Markenloyalität und stärkerer Kundentreue bezahlt machen.

Marken setzen verstärkt auf Influencer-Kommunikation und Content Marketing. In unseren Newsletter-Themen betrachten wir daher u.a., wie Influencer durch eine Mischung aus Authentizität und hoher Qualität die Bindung zu ihren Followern stärken. Ein spannender Ansatz für Marken. Außerdem geht es darum, dass Content Marketing nicht allein auf den schnellen Klick zielen darf. Denn das hat mitunter negative Konsequenzen für das Unternehmen.

Continue reading

//KW 18 – Macht der Maschinen

Macht der Maschinen

Lebens- und Arbeitswelt werden sich künftig so stark verändern, dass aus Sicht mancher Ökonomen eine digitale Revolution bevorsteht. FAZ-Redakteur Gerald Braunberger hat in diesem Zusammenhang mehrere aktuelle Studien betrachtet und liefert spannende Beobachtungen. So leben wir in einem Zeitalter, in dem Unternehmen wie Instagram oder Whatsapp mit ihren wenigen Mitarbeitern innerhalb kurzer Zeit enorme Verkaufserlöse bringen. Aber anders als “klassische” Unternehmen bieten diese der Mittelschicht keine fünf- oder sechsstellige Zahl an Arbeitsplätzen. Sie betreiben keine großflächigen Fabriken und füttern keine Logistikunternehmen mit regelmäßigen Großaufträgen. Welche Arbeitsplätze werden der bisherigen Mittelschicht also künftig noch zur Verfügung stehen? Zur Beantwortung dieser Fragen bedarf es laut Braunberger vor allem der Bereitschaft zu neuem Denken. Eine scharfe Analyse aktueller Entwicklungen in der digitalen Welt.

Continue reading