//KW 06 – Was tun gegen Adblocker?

Liebe Leserinnen und Leser,

Adblocker, rückläufige Abonnentenzahlen, schwindende Werbeerträge: Die Verlagshäuser suchen weiter nach neuen Erlösmodellen und Einnahmequellen. Die Rhein-Zeitung hat sich 2015 dazu entschieden, Inhalte nicht mehr kostenlos ins Netz zu stellen, und setzt seitdem auf eine Bezahlschranke für ihr Online-Angebot. Die Bilanz fällt insgesamt positiv aus, berichtet Redakteur Marcus Schwarze. Die Anzahl der registrierten Kunden steigt kontinuierlich, den Rückgang des Werbeumsatzes konnte die Rhein-Zeitung mit einem deutlichen Plus beim Digital-Umsatz ausgleichen. Der Wermutstropfen: Die Page Impressions sind rückläufig, in einem Jahr verlor die Seite ein Viertel ihrer Visits.

Ein weiteres deutsches Medienunternehmen kämpft derweil mit einem ganz anderen Problem: Gruner + Jahr weitet seine Maßnahmen gegen Adblocker aus. Mehr dazu in unseren Newsletter-Themen.

Continue reading

//KW 50 – Die digitale Vernetzung des Autos – das Ende des Radios?

Liebe Leserinnen und Leser,

niedliche Advents-Clips (Katze mit Nikolausmütze) und rührige Feiertags-Videos verstopfen aktuell die Feeds und Newsstreams unserer Social Media Accounts. Sie werden nicht selten begeistert gelikt und geteilt – aber von vielen genervten Nutzern auch komplett ignoriert. Facebook hat nun reagiert, wie Ragan.com berichtet, und seinen Newsfeed-Algorithmus geändert. Nun würden virale Geschichten, die viele der Befragten nicht interessierten, erst weiter unten im Feed auftauchen. Virale Geschichten, die unbeliebt sind? Klingt widersprüchlich. Ein Like ist jedoch schnell verteilt, ohne groß über den Inhalt nachzudenken. Eine bunte Überschrift, gepaart mit einem süßen oder lustigen Bild, reicht oft schon, um als Facebook-Post die Runde zu machen. Wenn das Netzwerk diese Änderungen tatsächlich vornehmen sollte, sehen wir künftig mehr Geschichten, die wirklich relevant sind – großartig! Facebook ist auch in unseren folgenden Newsletter-Teasern ein Thema. Denn das Netzwerk wird, über seine Rolle als Lieferant von Cat-Content hinaus, als Nachrichtenquelle immer bedeutender.

Continue reading

//KW 39 – Adblocker – Auf der Suche nach alternativen Kommunikationswegen

Liebe Newsletter-Abonnenten,

diese Woche starten wir unseren OSK Weekly mit einem kurzen Überblick zu Adblockern, Native Advertising und Content Marketing. Völlig überraschend hat Marco Arment, Entwickler der iOS-Adblocking-App „Peace“, sein Tool vor einigen Tagen aus dem Apple Store zurückgezogen. Seine Begründung: Zwar brächten Adblocker für viele einen Vorteil, andere würden jedoch in einer Weise geschädigt, die sie nicht verdienten. Nicht jeder wird diese Meinung teilen. Nutzer, die sich durch die Display-Anzeigen gestört fühlen, installieren Adblocker und verbannen so Werbung aus ihrer Online-Welt. Die Tools stellen Online-Publisher, für die Anzeigen oft einen Großteil ihrer Einnahmen ausmachen, vor Probleme. Und die Apps unterscheiden nicht zwischen den verschiedenen Anzeigenarten. Werbung, egal wie gut gemacht, wird entfernt. Werbende suchen daher nach Alternativen, mit denen sie ihre Zielgruppe erreichen. Diese Entwicklung ebnet den Weg für neue Formen der Inhaltevermittlung wie Content Marketing und Native Ads. Auf der Digital-Marketing-Messe dmexco in Köln vergangene Woche waren diese Themen dementsprechend häufig vertreten. Besonders Smartphone-Nutzer sind im Netz im „Unterhaltungsmodus“ und daher zugänglich für attraktive Inhalte. Display-Werbung komplett aus dem Marketing-Mix zu verbannen, wäre aber sicher übereilt. Es ist wie überall: Auf die Mischung kommt es an.

Continue reading