//KW 18 – Der neue Journalismus: digital, live, lebendig

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
wirtschaftlich steht der Journalismus in Deutschland nach wie vor unter Druck. Die etablierte Finanzierungskombination aus Abo-Gebühren und Anzeigenverkauf funktioniert angesichts sinkender Printauflagen nicht mehr. Während Traditionshäuser wie der Kölner DuMont-Verlag über den kompletten Verkauf ihrer Printtitel nachdenken, entstehen anderswo im Netz neue journalistische Modelle – digital und live. Nicht nur für Verlage sind es spannende Zeiten – auch für PR-Experten. Ihnen bieten sich einerseits viele neue Möglichkeiten für die Kommunikation, andererseits sollten sie mit der steigenden Differenzierung bei Meinungsmachern Schritt halten und ihre Inhalte zur richtigen Zeit am richtigen Ort bereitstellen. Der aktuelle Weekly fasst die Entwicklungen zusammen.

Viel Spaß beim Lesen!

Continue reading

//KW 46 – Die persönliche Zeitung

Die persönliche Zeitung

Die Nachrichten-App „Nuzzel“ soll aus der täglichen Informationsflut im Netz herausfiltern, was Nutzer wirklich bewegt. In der App werden nur noch die „Top-Nachrichten“ der eigenen Freunde angezeigt. Konsequenz: Der Nutzer hat keinen direkten Einfluss auf die Themenauswahl, sondern ist von den Präferenzen seiner Kontakte abhängig. Er bewege sich in einer Art Informationsblase, schreibt Paul-Christian Britz in einer App-Kritik auf Zeit Online.

Continue reading