//KW 40 – Daten sind der Turbo für die Kommunikation

Data-driven PR

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

in der Kommunikationsbranche werden Daten immer wichtiger und Begriffe wie Big Data, Artificial Intelligence und Data-driven PR zeigen, welche neuen Möglichkeiten in Zukunft auf uns zukommen. Aber was genau verbirgt sich hinter den oft kryptischen Ausdrücken? Und wie können PR-Maßnahmen durch Daten noch besser werden? Wir lassen unter anderem OSK-Experte Gregor Schermuly zu Wort kommen, der sich wünscht, dass Unternehmen gerade im Bereich neue Technologien mutiger werden. Außerdem schauen wir uns an, wie Daten die B2B-Kommunikation bereichern können und warum es nicht nur auf die Menge, sondern vor allem auf die Qualität der Daten ankommt.

Viel Spaß beim Lesen!

Continue reading

//Thomas Pleil zu Big Data in der PR: “Wir sind im Frühstadium”

Thomas Pleil

Thomas Pleil 4Jeder von uns hinterlässt jeden Tag seine Spuren im Netz. Facebook, Google und Co wissen wahrscheinlich mehr über uns als unsere eigenen Eltern. Für Unternehmen war es noch nie so einfach wie heute herauszufinden, wer auf der anderen Seite des Bildschirms sitzt.

Dieser Fakt hat großen Einfluss auf die Unternehmenskommunikation, denn Kunden können viel gezielter und vor allem individueller angesprochen werden. Was im (Online-)Marketing selbstverständlich ist, ist in der PR-Arbeit noch kein verbreiteter Standard. „Große Barrieren sind der Zeitmangel, zu wenig technische Kompetenz und die mangelnde Qualität der Daten“, erklärt Prof. Thomas Pleil. Seit 2004 lehrt Pleil Public Relations an der Hochschule Darmstadt. Zudem bloggt er auf „Textdepot“ über Public Relations, die Medienlandschaft und Online-Kommunikation.

Im Interview erklärt Thomas Pleil, wie Daten die PR-Arbeit verändern und welche Verantwortung Unternehmen dabei übernehmen müssen.

Continue reading